Oetz

Turmmuseum

Turmmuseum

Eine große Summe an qualitätsvollen Bildzeugnissen, die über die Region viel aussagen und sie auch von der besten Seite zeigen.

Turmmuseum Oetz
T +43 (0) 5252.20063
info@turmmuseum.at
www.turmmuseum.at

Urkraft Umhausen

Die Urkraft Umhausen umfasst ein Erlebnisangebot mit tollen Ausflugszielen für die ganze Familie.

Pfeil   MEHR INFORMATIONEN

Ötzi Dorf

Ötzi Dorf

Gruppenermäßigung auf Anfrage, Voranmeldung erbeten!
Eintrittsermäßigung bei Vorlage des Parktickets vom Bischoffsplatz (P) an der Kassa, Busse parken kostenlos!

Ötzi-Dorf, Archäologischer Freilichtpark
T +43 (0) 5255 50022 oder +43 (0) 5255 5795
office@oetzi-dorf.at
www.oetzi-dorf.at

Tipps: Kombikarten für Ötzi-Dorf und Greifvogelpark mit 25 % Rabatt erhältlich.
Inhaber der Ötztal (Premium) Card erhalten 1x täglich freien Eintritt

 

Greifvogel

Greifvogelpark & Flugvorführung

Besichtigung der Vögel: Jeweils ca. 20 Minuten vor und nach der Flugvorführung
Flugvorführungen: Jeweils ca. 45 Minuten

T +43 (0) 5255 50022
office@greifvogelpark.at
www.greifvogelpark.at

Tipps: Kombikarten für Ötzi-Dorf und Greifvogelpark mit 25 % Rabatt erhältlich.
Inhaber der Ötztal (Premium) Card erhalten 1x täglich freien Eintritt.

 

Stuibenfall

Laternenwanderung zum beleuchteten Stuibenfall

Der Stuibenfall wird ganzjährig jeden Mittwoch beleuchtet.
Ab Mitte Juni finden geführte Laternenwanderungen zum Wasserfall statt.

Anmeldung bis Mittwoch 17.00 Uhr in der Information Umhausen oder
Niederthai T +43 (0) 57200 400 oder umhausen@oetztal.com

 

 

Badesee

Naturbadesee Umhausen

Erholung und Badespaß für die ganze Familie am Fuß von Tirols größtem Wasserfall.

Badesee Umhausen
T +43 (0) 5255 5230 30
badesee@umhausen.gv.at
www.umhausen.com

TIPP: Inhaber der Ötztal (Premium) Card freien Eintritt

 

Umhausen/Niederthai

schafwollzentrum

Ötztaler Schafwollzentrum

Im Ötztaler Schafwollzentrum in Umhausen wird seit 1950 heimische Wolle zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Jeden Donnerstag kann bei der Führung der gesamte Wertschöpfungsprozess der heimischen Schafwolle besichtigt werden.

Anmeldung
Regensburger GmbH
T +43 (0) 5255 5293
www.schafwolle.com

 

Alte Dorfschmiede

Alte Dorfschmiede

Die "Alte Dorfschmiede" Anno 1890 mit Wasserantrieb im Ötztal wird bereits in der 4. Generation vom Schmied Günther Falkner und Barbara Becker seit 1995 betrieben. Schmiedeführungen mit Münzprägung - Prägen Sie sich Ihre eigene Münze ganzjährig jeden Donnerstag 17:00 Uhr. Andere Termine nach Voranmeldung!

Anmeldung
Alte Dorfschmiede Falkner
T + 43 (0) 352555536
www.alte-dorfschmiede.info

Längenfeld

Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Das Museum in Lehn bei Längenfeld lässt den bäuerlichen Lebensraum und Lebensstil, lässt Arbeitswelt und Alltag im Tal bis in die 50er Jahre des 20. Jh. erleben. Damit ist das Museum in seiner Art gleichzeitig auch ein bäuerliches, sozialkundliches Museum.
Der Kern des Museums ist ein Paarhof mit einem Vorrats-Speicher.
Das Museum ist von Juni bis Ende September, im Mai und Oktober geöffnet.
Eine Besichtigung für Gruppen außerhalb der Öffnungszeiten ist nach Vereinbarung jederzeit möglich.

Anmeldung:
Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum
T +43 (0) 5253-5540,
M +43 (0) 664 910 23 21
info@oetztal-museum.at
www.oetztal-museum.at

Hochgurgl

crosspoint

Top Mountain Cross Point

Am Fuße der Timmelsjoch Hochalpenstraße auf 2.175 m Seehöhe wird bis 2015 der Top Mountain Crosspoint realisiert. Dahinter verbirgt sich ein multifunktionales Gebäude, das ein Motorradmuseum, die Talstation der neuen Kirchenkar-Gondelbahn, die Mautstation sowie ein modernes Bedienungsrestaurant beherbergen wird. Der Spatenstich für das Ötztaler Prestige-Projekt erfolgte kürzlich im Beisein von Motorradlegende Giacomo Agostini. pfeil   Mehr Informationen

 

Vent

friedl

Friedl mit der leeren Tasche

Ein Wandertheater von Vent zum Marzellferner (Ötztal | Tirol), von der Früh bis am Abend.

Die vielleicht wahrhaftigste Geschichte des Herzog Friedrich von Tirol und seiner Flucht durch das Ötztal, in einer Fassung von Lawine torrèn. Das Besondere dabei: Eine kleine Schar von Zuschauern erlebt die Tonebene über Funk-Ohrknöpfe, während die Darsteller in ihrem historischen Gewand einmal fern und dann wieder ganz nah sind. Weder Natur noch andere Wanderer werden beeinflusst, die Dialoge kommen vom Mikroport direkt ins Ohr und sind auch aus großen Distanzen wahrnehmbar. In den Weiten des hinteren Ötztales (Auf über hundert Quadratkilometern leben wenig mehr als hundert Menschen) sind große Teile der Landschaft so bewirtschaftet, wie vor 600 Jahren, sie weist keinerlei erkennbare Spuren des 21. Jahrhunderts auf. Ein Roadmovie einer Flucht über den Alpenhauptkamm um 1416 wäre in all seinen Einstellungen immer authentisch. Genau dieses Roadmovie möchten wir in Echtzeit als Wandertheater aufführen. pfeil Mehr Informationen